Franz-Jürgens-Berufskolleg

Blended Learning Leonardo-TOI Projekt 2013-2015 - Franz-Jürgens-Berufskolleg, Düsseldorf

Leonardo-da-Vinci TOI Projekt: Blended Learning

Austausche mit anderen Ländern kennen wir schon, Projektarbeiten im Rahmen von lebenslangen EU-Lernprogrammen auch und bloggen ist im Zeitalter von Facebook und Twitter wahrscheinlich auch kein Fremdwort mehr ...

Was nun hat das alles mit dem neuen EU-Austauschprojekt Leonardo-da-Vinci TOI : Blended Learning zu tun? 19 Berufskolleglehrer aus fünf europäischen Ländern waren auf einer weblab-Konferenz und haben es für Euch herausgefunden ...

Im Rahmen des EU-Projektes Leonardo-da-Vinci TOI haben sich 19 Berufskolleglehrer, Direktoren und Koordinatoren aus Deutschland, Finnland, Österreich, Spanien sowie der Türkei in Essen vom 17.bis 20.November 2013 über das Blended Mentoring Concept, als ein neues Kompetenzentwicklungskonzept für Auszubildende informiert.

Organisiert wurde die Konferenz von der Geschäftsstelle für EU-Projekte und berufliche Qualifizierung der Bezirksregierung Düsseldorf unter der Leitung von Christoph Harnischmacher.
Die Entwickler des Blended Mentoring Konzept, Professor Hugo-H. Kremer und Wirtschaftspädagogen der Universität Paderborn, haben die Konferenz begleitet. Das Konzept sieht vor, Auszubildende während ihrer Austausche in den unterschiedlichen Phasen von ihren Mentoren über einen weblog zu begleiten. Das Prinzip basiert somit auf e-learning, ergänzt um die Nutzung einer Internet Plattform, wo, wie z. B. beim Bloggen über Twitter der Informationsaustusch stattfindet. Die Schüler erarbeiten landes- und / oder firmenkundliche Themen zu ihren Austauschpartnern und stellen diese auf ihrer persönlichen Blogwebsite ins Netz. Die Mentoren können die Arbeiten einsehen und zeitnah korrigieren, weitere Aufgaben stellen oder Anregungen geben. Während des eigentlichen Austausches können die Azubis ihren Blog wie ein Tagebuch nutzen, Fragen stellen und Informationen oder Eindrücke vermitteln. Die Kommunikation erfolgt ortsunabhängig, auch außerhalb der Präsenzphasen, die Lernenden können persönlich zu jeder Zeit per Blog betreut werden.

Das Projekt versteht sich als weblab (web laboratory). Über einen Zeitraum von zwei Jahren werden Austausche unterhalb der Länder mit Auszubildenden durchgeführt, die über weblogs begleitet werden. Dazu dokumentieren alle Teilnehmer Ihre Eindrücke sowie Erfahrungen. Ergänzend unterstützt der regelmäßige Austausch mit der Universität Paderborn die Weiterentwicklung des Projektes.

Unser Austauschpartner ist Finnland, das Berufskolleg Raseko in Raisio, einer kleinen Industriestadt in Südwestfinnland. Dieses Kolleg hat seinen Schwerpunkt im KFZ-Bereich, so dass wir unsere KFZ- Schülerinnen und Schüler ansprechen möchten, sich für den Austausch zu bewerben. Unsere Auszubildenden werden Finnland vom 24.03. bis 11.04.2014 besuchen. Der Gegenbesuch ist für September 2014 geplant.

Interessenten mögen sich bitte umgehend an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden. Genauere Informationen erfolgen nach Absprache.