Franz-Jürgens-Berufskolleg

Gedenkraum - Franz-Jürgens-Berufskolleg, Düsseldorf

Gedenkraum

Unser Namensgeber Franz Jürgens

geboren: 14. November 1895 in Einbeck
hingerichtet: 16. April 1945 in Düsseldorf

Franz Jürgens, Kommandant der Schutzpolizei Düsseldorf, beteiligte sich am Ende des 2. Weltkriegs an der Aktion Rheinland, mit der eine Gruppe Düsseldorfer Bürger plante, die Stadt kampflos zu übergeben, um sie vor totaler Zerstörung zu bewahren. Er widersetzte sich damit dem Befehl der Machthaber, die Stadt gegen Kriegsende um jeden Preis gegen amerikanische Truppen zu verteidigen.

gedenkraumDer Plan wurde verraten und Franz Jürgens mit vier weiteren Widerständlern durch Standgerichte zum Tode verurteilt. Sie wurden am Abend des 16. April 1945 auf dem Gelände unserer Schule erschossen.

Zwei Mitgliedern der Gruppe gelang es, die Amerikaner davon zu überzeugen, dass die Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürger keinen Widerstand leisten würden. Die Stadt konnte einen Tag später kampflos von amerikanischen Truppen eingenommen werden.

Die letzten Stunden verbrachten die Widerstandskämpfer in diesem kleinen Raum, der heute als Gedenkraum hergerichtet ist.